Weiterbildungskonzept kirchlicher Schulträger: Lehrkräfte bereiten sich auf Informatikunterricht vor

Zum Schuljahr 2023/24 soll in Niedersachsen an allen allgemeinbildenden Schulen das Fach Informatik in den Jahrgängen 9 und 10 unterrichtet werden. Die Einführung des neuen Pflichtfaches beginnt mit dem Jahrgang 10, im darauffolgenden Schuljahr kommt der Jahrgang 9 hinzu. Um diese Vorgabe umsetzen zu können fehlen aber vielfach geeignete Lehrkräfte. Die kirchlichen Schulstiftungen der Bistümer Hildesheim und Osnabrück und des Offizialatsbezirk Oldenburg haben daher ein gemeinsames Fortbildungskonzept erstellt.

Artikel lesen

Die Erde schöpferisch mitgestalten

Lehrkräfte der Erzbischöflichen Schulen in der Erzdiözese München und Freising können sich erstmals in der Fachrichtung „Schöpfungspädagogik“ fortbilden. Derzeit nehmen 20 Lehrer an der zertifizierten Weiterbildung teil, die Landschaftsökologin Lucia Jochner-Freitag entwickelt hat. Im Interview spricht sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen Isabel Otterbach und Johanna Tyllack aus dem Leitungsteam über das Konzept der Schöpfungspädagogik und die Erfahrungen aus den ersten beiden Weiterbildungs-Modulen.

Artikel lesen

Vom Trend zum Konzept

Plastikverpackungen in der Mensa, Klassenreisen mit dem Flugzeug und morgendliche Elterntaxis: Auch im Schulalltag gibt es die ein oder andere Klimasünde. Immer mehr Jugendliche kritisieren das und fordern mehr Nachhaltigkeit an ihren Schulen. Die Schulgemeinschaft der St.-Anna-Schule in Wuppertal engagiert sich vielfältig – und schreibt Nachhaltigkeit sogar ins Schulprofil. Wir haben mit Lehrerin Maria Landes gesprochen.

Artikel lesen

Quellen des Lebens und Glaubens entdecken

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Unterbrechung fand im Juni nun wieder die traditionelle Domwallfahrt der vom Erzbistum Paderborn getragenen Schulen statt. Insgesamt 3.000 Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen pilgerten gemeinsam mit ihren Lehrkräften und Schulseelsorgern entlang der Pader zum Hohen Dom.

Artikel lesen