Bundeskongress: Erzbischof Becker betont Bedeutung Katholischer Schulen für Demokratiebildung

Freiheit und Demokratie: Diese beiden Schlagworte standen im Mittelpunkt des 10. Bundeskongresses Katholische Schulen in Erfurt. Insgesamt rund 80 Vertreterinnen und Vertreter Katholischer Schulen, der Schulabteilungen der Bistümer und weitere Bildungsverantwortliche nahmen an der Veranstaltung am 20. Mai im Erfurter Augustinerkloster teil. Erzbischof Becker betonte dabei den Beitrag Katholischer Schulen zur Demokratiebildung sowie ihre Relevanz für die Gesellschaft.

Artikel lesen

Firmung in der Schule

Mit der Firmung sagen katholische Gläubige bewusst „Ja“ zur Taufe. Meist besuchen sie die achte oder neunte Klasse, wenn sie sich gemeinsam in der Pfarrei auf den Empfang des Sakraments vorbereiten. Doch nicht alle jungen Katholiken lassen sich in diesem Alter firmen – die Gründe dafür sind unterschiedlich. Am Berufskolleg St. Michael in Ahlen gibt es die Möglichkeit, das Sakrament in der Schule zu empfangen. Gemeinsam mit Schulseelsorger Johannes Gröger bereitet sich derzeit wieder eine Gruppe auf die Firmung in der Schule vor.

Artikel lesen

Singen, laufen und diskutieren für den Frieden

Der Krieg in der Ukraine ist an vielen Schulen Thema im Unterricht und darüber hinaus. Mehrere Katholische Schulen im Bistum Münster haben mit Aktionen wie einer „Bühne für den Frieden“, einem Solidaritätslauf und einer Podiumsdiskussion ihre Unterstützung für die vom Krieg betroffenen Menschen zum Ausdruck gebracht.

Artikel lesen

Mit Schülern über den Krieg sprechen

Der Krieg in der Ukraine erschüttert Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wie geht man mit den Fragen und Sorgen junger Menschen in der Schule um? Worauf muss man dabei achten? Was hilft eigentlich Beten? Und darf ich Spaß haben, wenn andere Leiden? Darüber haben wir mit Benno Kretschmer-Stöhr gesprochen. Er ist Schulseelsorger und Lehrer am St.-Benno Gymnasium in Dresden.

Artikel lesen