Jens Kuthe im Interview: "Religionsunterricht lebt von Begegnung"

Wie kann digitaler Unterricht gelingen? Entscheidend ist der persönliche Kontakt zu Lehrkräften und Mitschülern, wie eine Studie der Universität Tübingen gezeigt hat. Doch wie kann dieser Kontakt im Distanzunterricht hergestellt werden? Und was bedeutet das speziell für den Religionsunterricht? Über diese Fragen haben wir im vergangenen Jahr mit Jens Kuthe, Referent für Religionspädagogik im Bistum Osnabrück, gesprochen. Im Interview gibt er zudem Tipps für geeignete Tools.

Artikel lesen

Wenn der Heilige Geist durchs WLAN weht

Not macht erfinderisch, das gilt auch in der Schulpastoral. Frühschichten und Impulse in der Adventszeit sind schon lange feste Bestandteile des Schullebens am Cusanus-Gymnasium in Koblenz. Da die Corona-Pandemie leider auch vor beliebten Traditionen nicht Halt macht, sind Schulseelsorgerin Beatrix Mählmann und ihre Schülerinnen und Schüler kreativ geworden.

Artikel lesen

Digitale Fenster in die Schule

Auch diese Adventszeit findet unter Pandemie-Bedingungen statt – ohne Weihnachtsfeiern und ausgelassenes Beisammensein. Bereits im vergangenen Jahr stand Benno Kretschmer-Stöhr vor der Frage: Wie erreiche ich die Schülerinnen und Schüler im Ausnahmezustand? Der Schulseelsorger am katholischen St. Benno-Gymnasium in Dresden hat erneut kreative Ideen entwickelt. Das Angebot reicht von Online-Andachten bis Quarantäne-Boxen.

Artikel lesen

Digitaler Religionsunterricht - geht das überhaupt?

Der Corona-bedingte Digitalunterricht war gerade für das Fach Religion eine Herausforderung – denn es lebt von "echten" Begegnungen. Doch Heiko Overmeyer, Religionslehrer und Referent im Bistum Münster, fragt sich, ob der Religionsunterricht nicht auch über die Pandemie hinaus digital werden muss.

Artikel lesen