Fairer Handel macht Schule: Suitbertus Gymnasium war Deutschlands erste Fairtrade-School

Faire Rosen, faire Bananen und faire Schokolade: Fair-Trade-Waren sind längst keine Nischenprodukte mehr. Aber eine faire Schule? Insgesamt rund 732 gibt es davon inzwischen in ganz Deutschland. Seit 2012 zeichnet der Verein „TransFair“ Schulen aus, die sich für gerechten Handel einsetzen. So wie das Erzbischöfliche Suitbertus Gymnasium in Düsseldorf-Kaiserswerth. Das katholische Haus wurde vor acht Jahren zur ersten „Fairtrade-School“ in Deutschland.

Artikel lesen

Ein digitaler Leuchtturm

„Digital, weil katholisch“: Unter diesem Motto setzt das Kollegium der St.-Anna-Schule in Wuppertal seit mehr als 20 Jahren die Digitalisierung im Schulalltag um. Unterstützung bekommt das katholische Gymnasium dabei von seinem Träger, dem Erzbistum Köln. Schulleiter Benedikt Stratmann gibt Einblicke in das medienpädagogische Konzept und dessen Umsetzung, schuleigene Fortbildungen und erklärt, was Digitalisierung mit christlichem Verständnis von Bildung zu tun hat.

Artikel lesen

Neues Training "SchoolShip"

Lehrer stehen heute vor vielfältigen Herausforderungen: Verhaltensauffällige Kinder, Umgang mit digitalen Medien, Elternzusammenarbeit, Förderung besonders starker und schwacher Kinder sowie die eigene Burnoutprophylaxe. Das Katholische Schulwerk in Bayern hat nun mit „ShoolShip“ ein zeitgemäßes Training entwickelt – speziell für Lehrkräfte an Katholischen Schulen.

Artikel lesen

"Mehr als nur ein Lernort"

Schule findet derzeit irgendwo zwischen Homeschooling und Präsenzunterricht statt. Was bedeutet das konkret für den Religionsunterricht? Wo liegen Chancen und Grenzen von digitalen Methoden speziell in diesem Fach? Und lassen sich die großen Fragen online überhaupt vermitteln? Darüber haben wir Andreas Thelen-Eiselen gesprochen. Er ist Lehrer an der St. Franziskus-Schule in Koblenz und Referent für Religionspädagogik im Bistum Limburg.

Artikel lesen